Das Leben eines jeden Einzelnen von uns ist unnachahmlich und einmalig. ”Privates Jahrhundert” stellt die Geschichte in Form von intimen menschlichen Begebenheiten dar. Ihre Intensität soll ein breites Publikum ansprechen, denn das Wesentliche spielt sich im Leben eines jeden von uns ab.

Die Grundlage für den Zyklus ”Privates Jahrhundert” sind private Amateurfilme.

Dieses Filmmaterial war in der Zeit des Entstehens eine intime Angelegenheit eines engen Personenkreises. Durch den Zeitabstand wuchs dieses Material über sich hinaus und heute bringt eine Zeugenschaft des spontanen privaten Lebens. Es handelt sich um eine Art von Sonden in intime familiäre Sphären. ”Privates Jahrhundert” ist kein Gesamtüberblick über eine bestimmte Zeit. Das Ziel ist viel bescheidener: und zwar die Zeit anzuhalten. Private Geschichten werden so zu öffentlichen Geschichten. Alle Bedeutungen in dem Film bekommen eine viel breitere Menschendimension. Der Filmzyklus ”Privates Jahrhundert” stellt die Geschichte als intime Menschenschicksale dar.

Der Zyklus besteht aus 8 Filmen mit je 52 Minuten Länge.

Anerkennung

2009

2008 Kristian - Febiofest, Kritikerpreis für den besten Dokumentarfilm

  Golden Medal of Belegrade - Serbien - Goldmedaille für den besten internationalen Dokumentarfilm

2007 Best of Winners - Syracuse, USA - Best Short Documentary

  Crossroads of Europe - Lublin - Poland - 2. preis

  Trilobit - Jahrespreis des Tschechischen Filmverbandes FITES

  Cena Pavla Kouteckého - Preis für den eigenartigen Projekt in dem Dokumentarfilm

  Elsa - Preis der Tschechischen Film - und Fehrnsehen Academie

2006 MFDF Jihlava: Česká radost - Best Czech Documentary Film

  Best of Winners - Syracuse, USA - Best Short Documentary

2005 MFDF Jihlava: Česká radost - Best Czech Documentary Film

Väterchen und Lili Marlen
Statuengruppe von dem Opa Vinda
Wir treffen uns in Denver
Schwung  der Schmetterlingsflügel
Ich küsse und liebe Dich
Russische Rauchwölkchen